SPD Wiehl diskutiert über die Jugendarbeit in Oberwiehl und wird einen Antrag stellen

Ortsverein

Im Rahmen einer „offenen Vorstandssitzung vor Ort“ diskutierte der Vorstand der SPD Wiehl letzte Woche die Situation der Jugendarbeit in Oberwiehl. "Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Wiehler Mittelzentren ist ein Kernziel der Wiehler SPD, so OV-Vorsitzender Bernd Teuber. Nachdem dieses Format schon in Bielstein und Weiershagen erfolg hatte, begrüßte er nunmehr unter anderem zwei Vertreter der Jugendarbeit in Oberwiehl.

 

Holger Schmidt, Vorsitzender des CVJM Oberwiehl, stellte in seinem Vortrag die drei tragenden Säulen ihrer Jugendarbeit vor: sportliche Jugendarbeit, Gruppenarbeit und offene Jugendarbeit. Allerdings stößt der Verein hier an seine Grenzen: Die Jungschargruppen und die offenen Jugendgruppen benötigen dringend moderne Räumlichkeiten und eine angemessene mediale Ausstattung, um den Fortbestand auch in den nächsten zwei Jahrzehnten zu gewährleisten. Auch bestehen schon in Absprache mit dem Jugendamt Überlegungen, zusätzliche Kindergruppen oder auch Tagesmütter-Angebote einzurichten.

Für diese Maßnahmen bittet der Verein auch um städtische Hilfen und hat gleichzeitig eine Bausteinaktion ins Leben gerufen, an der die SPD sich auch angemessen beteiligen wird.

Anschließend berichtete Kim Schroeder in ihrer Eigenschaft als leitende Honorarkraft vom offenen Jugendangebot im Cafè Else. War dies ursprünglich als Angebot für Flüchtlings- und Migrationskinder gedacht, so hat es sich inzwischen zum offenen Angebot für alle Jugendlichen in Oberwiehl, mit wechselnder Teilnehmerzahl, gewandelt. Ein weiterer Ausblick verbietet sich hier sogar, da den Trägern die Räumlichkeiten zum Jahresende gekündigt wurden. Dies war allerdings schon zu Beginn der Tätigkeit bekannt und unumstößlich. Trotzdem stellt sich die Frage nach dem weiteren Fortgang.

„Die SPD Wiehl wird diese Vorhaben inhaltlich in den Gremien unterstützen und vorantreiben“, so Karla Gaisbauer, stellv. Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. „Gleichzeitig regen wir die Zusammenarbeit der beiden Anbieter an. Die SPD-Fraktion wird hierzu einen eigenen Antrag an die Verwaltung stellen und möchte noch in diesem Jahr über mögliche Alternativen der offenen Jugendarbeit in Oberwiehl im Jugendhilfeausschuß dazu diskutieren.“

 
 

Oberberg-SPD

 

Online-Spende

 

Vernetz Dich !

Vernetz Dich !

 

Downloads

Haushaltsreden

Mitglied werden